Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Elissavet Hasse art projects „Das Fest“

29. Oktober 20:00 - 22:00

Sechs Menschen treffen sich, essen, trinken, erzählen, weinen, schweigen, lachen und tanzen miteinander. In ihrer Unterschiedlichkeit haben sie etwas gemeinsames: ähnliche Erfahrungen in ihrer Kindheit als Kinder von Gastarbeitern, welche sie bis heute stark geprägt haben.

Die Kunstreihe „Ich bin ein Gastarbeiterkind“ beschäftigt sich mit den menschlichen Wunden und Traumata von Migrantenkindern. Noch in der dritten Generation gibt es Gefühle von Diskriminierung und Ausgrenzung.
2020 ist dieses Thema ganz besonders relevant. Denn 1961 wurde der Grundstein für die heutige 60-jährige Gastarbeitergeschichte gelegt, als Deutschland und die Türkei das Abkommen zur Arbeitsmigration beschlossen und so viele ausländische Gastarbeiter und ihre Familien in Deutschland eine neue Heimat und Beschäftigung fanden.

Das Leben zwischen zwei Heimaten und zwei Kulturen – die ständige Zerrissenheit der Gastarbeiterkinder: In einer zunehmend von Migration geprägten Welt, eröffnen die Veranstaltungen dem Publikum den Zugang zu einer lebendigen Geschichte, die bisher nur betroffenen Menschen vorbehalten war.

Stück, Inszenierung, Produktion, Künstlerische Leitung: Elissavet Hasse •
Performance: Sati Arikpinar, Kemal Demirbilek, Sofia Hasse, Helena Katsiavara, Epaminondas Ladas und Kutlu Yurtseven
Publikumsgespräch: Tuba Tunçak (Moderation) und Arif Ünal (Gast)

Eintritt frei

Anmeldung erforderlich unter www.ki-koeln.de

Bei uns gilt die 3G-Regel: getestet, geimpft, genesen!

Bitte informiert euch im Vorfeld der Veranstaltung über mögliche Aktualisierungen der geltenden Regeln. Die aktuellen Regeln bei unseren Veranstaltungen findet Ihr hier!

Details

Datum:
29. Oktober
Zeit:
20:00 - 22:00
Veranstaltungskategorie:
Menü